Wer in Hamburg als Taxifahrer arbeiten möchte, braucht dazu einen Personenbeförderungsschein mit der Ortskundeprüfung (Taxischein) für die Hansestadt Hamburg. Grade die Ortskundeprüfung hat es in sich, weil sehr viel gelernt werden muss.

Aber alles fängt mit dem richtigen Lernsystem an und endet bei der erfolgereichen Prüfung. Mit unserer Webapp kann man jetzt von überall und mobil für die Ortskundeprüfung lernen. Statt in die Taxischule zu fahren, kann man in dieser Zeit entspannt lernen.

Taxischein Voraussetzungen

Folgende Voraussetzungen müssen für den P-Schein erfüllt werden:

  • Mindestalter 21 Jahre
  • Vorbesitz eines EU-Führerscheins der Klasse B seit mindestens 2 Jahren
  • Führerschein im Kartenformat ggf. umschreiben lassen
  • polizeiliches Führungszeugnis (nicht älter als 3 Monate)
  • positives medizinisches Eignungsgutachten (nicht älter als 1 Jahr)
  • gute Deutschkenntnise

Taxischein beantragen

Der Personenbeförderungsschein ist für die gewerbliche Beförderung von Personen erforderlich. Folgende Unterlagen müssen vorgelegt werden:

  • ein gültiger Personalausweis oder Reisepass mit aktueller Meldebestätigung
  • EU-Kartenführerschein
  • ein augenärztliches Gutachten gemäß Anlage 6 der Fahrerlaubnisverordnung (FeV) nicht älter als zwei Jahre
  • ein ärztliches Gutachten gemäß Anlage 5.1 FeV nicht älter als ein Jahr
  • ein ärztliches Gutachten gemäß Anlage 5.2 FeV nicht älter als ein Jahr ist (Arbeits- oder Betriebsmediziner)
  • ein Führungszeugnis, das zum Zeitpunkt der Antragsstellung nicht älter als drei Monate ist (Merkmal O für behördliche Zwecke, bei der Meldebehörde zu beantragen)
  • die Terminbestätigung

Kosten für den Taxischein

Folgende Preise fallen bei der Beantragung des Taxischeins an:

Anmeldung beim Verkehrsamt55,60 €
ärztliches Gutachten Dr. Bandomer100,00 €
polizeiliches Führungszeugnis13,00 €
Anmeldung zur Ortskundeprüfung57,30 €
evtl. den neuen EU-Führerschein beantragen24,00 €
Menü schließen
×

Warenkorb